Presse (Auswahl)

Musikexpress 11/2020

Westzeit 10/2020

 

 

„Love And Let Die“ ist das fünfte Album, das der seit ca. 20 Jahren unter dem Projektnamen Phonoboy tätige Musikus Christian Höck herausbringt. Es ist aber das erste, auf dem er seinen semi-frankophilen Pop-Hintergrund hinter sich lässt, und – nach sechs Jahren - ein Werk veröffentlicht, das ganz in der Tradition amerikanischer Songwriter steht. Und damit tut sich Höck einen Gefallen, denn insbesondere was sein Liedgut betrifft, kann er mühelos mit den Großen des Genres mithalten, fügt noch eine Portion Selbstironie hinzu und hat aufgrund seiner musikalischen Routine auch keinerlei Probleme, das Ganze glaubwürdig und authentisch zu präsentieren. VÖ: 02.10.
(1969ok! Records / Edel)

Ox Fanzine Nr.152 10/2020

Schall 10/2020